Kassenärtzliche Leistungen

Allergietests

Mittels eines Allergietestes können wir feststellen, ob Sie gegen eine Substanz (z.B. Pollen, Nüsse, Staub etc.) allergisch sind. Kleine Tröpfchen verschiedenster Substanzen werden hintereinander auf Ihre Haut geträufelt und nach bestimmter Einwirkzeit ausgewertet. Bildet sich eine auffällige Röte an der Stelle, so sind Sie gegen diese Substanz allergisch.

Diabetesschulungen

Wenn Sie an Diabetes erkrankt sind und Sie sich dafür interessieren, wie Sie dieser Erkrankung am besten entgegenwirken können, ist es ratsam an unseren Diabetesschulungen teilzunehmen. Sie werden dort über Selbsthilfemaßnahmen (z.B. Verhaltens-, Eß- und Pflegemethoden) ausführlich informiert.
Unsere Arzthelferin und Diabetesberaterin Frau Schmitz führt Diabetesschulungen durch. Um auf Ihre spezielle Situation einzugehen, wird diese Schulung in kleinem Rahmen angeboten, d.h. die Gruppe umfasst nicht mehr als vier bis sechs Teilnehmer. Wenn Sie Interesse an der Diabetesschulung haben, erkundigen Sie sich nach den nächsten Terminen.

EKG

steht für Elektrokardiogramm (Aufzeichnung der Herzströme). Messbar sind die Herzströme unter folgenden Bedigungen:

Ruhe-EKG

im Liegen

Belastungs-EKG beim Fahrradfahren

Auf einem Heimfahrrad in unserer Praxis werden ca. 15 Minuten lang Ihre Herzströme bei steigender körperlicher Belastung gemessen. Hierbei können Durchblutungsstörungen der Herzkranzgefäße und damit eine koronare Herzkrankheit festgestellt werden. Des weiteren können wir Ihre Leistungsfähigkeit auf diese Weise beurteilen.

Langzeit-EKG

Über 24 Stunden wird Ihnen ein kleines Kästchen – etwa so groß wie ein Walkman – angelegt, das Ihre Herzströme aufzeichnet. Diese Maßnahme dient der Feststellung von Herzrhythmusstörungen oder der Kontrolle von Therapien.

Enddarmspiegelung

 Mittels eines dünnen und biegsamen Rohres, in dem eine kleine Optik installiert ist, kann die Dickdarmoberfläche angeschaut werden. Dies dient dazu Hämorrhoiden, Geschwüre oder andere Veränderungen am After oder am Darmende festzustellen.
Wenn Sie einen Termin zur Enddarmuntersuchung bekommen haben, bitte wir Sie, Folgendes zu beachten, damit Sie sich auf die Untersuchung vorbereiten können:

Bitte nehmen Sie am Tag vor der Untersuchung ab Mittags nur noch flüssige Nahrung zu sich (Suppen, Tees, Säfte, Milchshakes etc.). Gegen 16:00 Uhr nehmen Sie bitte Klean-Prep bzw. Prepacol mit viel Flüssigkeit ein.
Am Tag der Untersuchung führen Sie zu Hause einen Einlauf mit Prato Clyss durch, damit der Darm vollständig entleert wird.
Zur Untersuchung bringen Sie bitte ein Handtuch mit.

 

Gesprächstherapie

Neben den körperlichen Erkrankungen kümmern wir uns auch um seelische Leiden; mit Hilfe einer geeigneten Gesprächsführung können psychische Probleme aufgedeckt, geklärt und möglicherweise gelindert werden.

Gesundheitsuntersuchung

Ab einem Alter von 35 Jahren können Sie alle zwei Jahre einen sogenannten Gesundheitscheck durchführen lassen. Diese Gesundheitsuntersuchung ist empfehlenswert. Weiterführende Untersuchungen sind im Rahmen der Individuellen Gesundheitsleistungen (IGeL) möglich.

Hämorrhoidenbehandlung

Hämorrhoiden sind krampfaderähnliche Veränderungen der im Enddarm liegenden Venen. Sie machen sich häufig durch Jucken, Brennen, Nässen oder kleine Blutungen bemerkbar. Bei der Behandlung wird zunächst versucht, durch Regulierung des Stuhlgangs eine Besserung zu erzielen; durch das Einbringen eines Medikamentes kann man die Größe der Hämorrhoiden eindämmen („veröden“) und die Beschwerden lindern.

Hausbesuche

Da wir eine hausärztliche Allgemeinarztpraxis sind, betreuen wir unsere Patienten selbstverständlich auch zu Hause. Wenn Sie nicht im Stande sind, zu uns zu kommen, benötigen wir zur Vorbereitung eines Hausbesuches folgende Informationen:

Welche Beschwerden bestehen bei Ihnen und wann sind diese eingetreten?

Was haben Sie bereits selbst unternommen?

War schon ein anderer Arzt bei Ihnen (z. B. der ärztliche Notdienst)?

Um den Hausbesuch in unseren organisatorischen Tagesablauf integrieren zu können, bitten wir Sie uns bis 10:00 Uhr telefonisch Bescheid zu geben.

Inhalation

Spezielle Mittel, die zur Linderung von Lungenleiden beitragen, werden durch vernebeltes Wasser konzentriert auf die Bronchialschleimhaut transportiert, ohne dass der übrige Körper durch Medikamente belastet wird.

Jugendarbeitsschutzuntersuchung

Bevor ein Jugendlicher (meist zwischen 13-15 Jahren) seine Lehre beginnt, muss er auf seine Tauglichkeit für diese Tätigkeit hin untersucht werden. Diese Untersuchung ähnelt der Gesundheitsuntersuchung.
Wir bitten Sie, den Berechtigungsschein für diese Untersuchung mitzubringen. Sie erhalten ihn im Bezirksamt Köln-Kalk.

Kleine Chirurgie

Die kleine Chirurgie umfasst die Wundversorgung nach kleinen Verletzungen, aber auch die Entfernung kleinerer Hautveränderungen – z. B. Narbenkorrekturen, Entfernung von Warzen oder Altersflecken oder die Versorgung von Abszessen.

Krebsfrüherkennung

Die Krebsfrüherkennung führen wir für Männer ab einem Alter von 45 Jahren durch. Hierbei wird auf Darm-, Hoden- und Prostatakrebs untersucht. Sie sollten diese Untersuchung einmal im Jahr wahrnehmen.

Laboruntersuchungen

Blut, Urin und Stuhlproben werden teils in unserem Labor durchgeführt, meistens jedoch zu einer ausführlichen und tiefergreifenden Laboruntersuchung an ein spezielles medizinisches Labor versandt.
Steht eine Blutabnahme bei Ihnen an, kommen Sie bitte zwischen 7:00 Uhr und 8:30 Uhr in unsere Praxis. Wir informieren Sie, ob Sie dafür nüchtern sein müssen.

Langzeitblutdruckmessung

Um den Blutdruck über eine Dauer von 24 Stunden zu messen, wird eine Manschette um den Oberarm gelegt und – wie beim Langzeit-EKG – ein Kästchen zur Aufzeichnung der Ergebnisse angelegt. Die Manschette am Oberarm pumpt sich tagsüber alle 15 Minuten und nachts alle 30 Minuten auf. Dies ist gewiss eine nicht sehr angenehme Untersuchung, aber sehr effizient, um Unregelmäßigkeiten des Blutdruckes feststellen zu können.

Lungenfunktionsuntersuchung

Die Lungenfunktionsuntersuchung ist ein „Pustetest“, bei dem wir aus der ein- und ausgeatmeten Luftmenge viele Schlüsse ziehen können. Die Untersuchung tut nicht weh, dauert nur ein paar Minuten und ist ganz einfach.

Reizstromtherapie / Iontophorese

Schmerzen des Bewegungsapparates wie Nacken- oder Rückenschmerzen, aber auch Entzündungen der Kniegelenke oder der Hüfte können durch physikalische Therapie wie Reizstrom, Iontophorese oder Hochfrequenz-Wärmetherapie nebenwirkungsfrei behandelt werden.
Die primäre Reizwirkung von elektrischem Strom liegt darin, dass während aber auch nach der Therapie elektro-chemische Veränderungen des Gewebes eintreten. Bei der Iontophorese werden Medikamente elektrisch in das Gewebe eingeschleust. In der Naturheiltherapie hat die Reizstromtherapie einen hohen Stellenwert.

Schutzimpfungen

Die gängigen Schutzimpfungen sind Tetanus (Wundstarrkrampf), Diphterie und Polio (Kinderlähmung). Auch Erwachsene sollten sich alle 10 Jahre gegen diese Krankheiten impfen lassen.
Älteren oder immungeschwächten Menschen wird im Herbst die Grippeschutzimpfung empfohlen.
Vor Reisen in tropische oder subtropische Gegenden sind entsprechende Impfungen nötig (Informationen erhalten Sie in den jeweiligen Botschaften). Denken Sie bitte daran, dass manche Immunisierungen erst nach einigen Monaten wirksam werden und Impfabstände eingehalten werden müssen.

Ultraschall-Untersuchung

Zur Diagnose und zur Verlaufsbeobachtung von einigen Krankheiten ist die Durchführung von Ultraschalluntersuchungen angeraten. Wir bitte Sie, dafür morgens nüchtern in unsere Praxis zu kommen und sich für die Ultraschalluntersuchung einen Termin geben zu lassen.

Untersuchung der Blutgefäße (Doppler-Sonographie)

Mittels des „Doppler-Prinzips“ kann der Fluss des Blutes in Ihren Blutgefäßen beurteilt werden. So können Engstellen in den Arterien aufgedeckt werden oder Krampfadern der Venen diagnostiziert werden.

Privatärztliche Leistungen

IGeL - Individuelle Gesundheitsleistungen

Individuelle Gesundheitsleistungen sind ärztlichen Leistungen,
– die nicht zum Leistungskatalog der GKV (Gesetzlichen Krankenkasse) gehören,
– die dennoch von Patienten nachgefragt werden
– und die ärztlich empfehlenswert und sinnvoll sind.

Durch Individuelle Gesundheitsleistungen erhalten Sie zusätzlich Informationen über Ihren Gesundheits- und Fitnesszustand. Möglicherweise werden dadurch auch Veränderungen des Körpers früher erkannt und können auch früher behandelt werden.

Freizeit, Urlaub, Sport

Sportmedizinische Beratung und Untersuchung
Ärztliche Berufseingangsuntersuchung

Laborwunschleistung

Wünschen Sie eine zusätzliche Laboruntersuchung, führen wir diese natürlich gerne für Sie durch. Die häufigsten Extra-Laboruntersuchungen sind
der PSA-Test (Prostata-spezifisches Antigen)
der HIV-Test
die Blutgruppenbestimmung
Aber auch von Ihnen gewünschte Laborparameter lassen wir bestimmen.

Gutachten

Gesundheitsbescheinigungen stellen wir nach vorheriger Untersuchung aus, z.B. für:
Gutachten
Atteste
Bescheinigung für den Besuch eines Kindergartens, einer Schule oder eines Sportvereines
Bescheinigung für Reiserücktrittsversicherungen
Kur- und Rentenanträge
Lebensversicherungen*
Gesundheitszeugnis
Führerschein Klasse II
Sporttauglichkeitsuntersuchung (z.B. Tauchen)
Wehrtauglichkeitsuntersuchung
Die Kosten einer solchen Untersuchung richten sich nach dem Umfang der Untersuchung. Einen Kostenvoranschlag geben wir Ihnen gerne.

* Diese Kosten werden in der Regel vom Versicherer übernommen

Früherkennungsuntersuchungen

Zusätzliche jährliche Gesundheitsuntersuchung („Intervall-Check“)
Ultraschall-Check-up von Organen („Sono-Check-up“)
Bestimmung des Prostata-spezifischen Antigens (PSA)

Akupunktur

Akupunktur

Die Akupunktur haben wir als weiteres Angebot in unseren naturheilmedizinischen Katalog aufgenommen, auf den sich Frau Dr. Troebs spezialisiert hat. Die Akupunktur dient vor allen Dingen der Schmerzlinderung, aber auch sogenannte funktionelle Störungen lassen sich damit gut behandeln.

Was kostet eine Akupunktur?

Akupunktur ist keine Kassenleistung und kostet pro Sitzung € 45,- (GÖA 269a). Im Rahmen von Modellversuchen erstatten einige Kassen die Kosten, wie etwa bei Migräne, LWS-Syndrom und Knie-Hüft-Beschwerden.

Allgemeinarztpraxis

 

Dr. med. Alfred Bramkamp

Dr. med. Reinhard Troebs

Dr. med. Theodora Troebs

(0221) 86 11 12

(0221) 86 63 75

Dres.Bramkamp-Troebs@t-online.de
Fockerweg 3, 51107 Köln

Bei Notfällen außerhalb der Sprechstunden wenden Sie sich bitte an die Notfallpraxis im Ev. Krankenhaus Köln-Kalk, Buchforststraße 2,

unter der Telefonnummer (02 21) 82 89 51 00.